Verschleißschutz

navBar_t_bg IMV_LOGO

Aktuelle Seite

Industriemeistervereinigung Velbert-Niederberg e.V

subHeader_l

Atomuhrzeit (MEZ)

 

Verschleißschutz durch Beschichtung

Pressereferent: Holger Holarek

Einen Vortrag über Beschichtungen im 0,0001mm Bereich.

Die Firma Balzers, deren Ursprung in Lichtenstein liegt und heute ihre  Zentrale in Bingen hat, hielt vertreten von Herrn Theo Baumeister einen  Vortrag über Beschichtungen im 0,0001mm Bereich. Verschleissschutz,  angepasst an die Belastung und Verfahrensoptimierung sind die Argumente  um eine Beschichtung auch wirtschaftlich werden zu lassen. Der Anfang  wurde mit einer Tin Beschichtung (Titaniumnitrid) gemacht. Daraus  entwickelte die Firma Balzers
eine Produktpalette, die den Belastungen in den unterschiedlichen Fertigungen Rechnung trägt.
Eigenschaften der Beschichtungen werden in Härte, Reibwert, Schichteigenspannung und
maximale Anwendungstemperatur unterteilt. Je nach Anwendung werden  Eigenschaften wie Reibwert beim Druckguss oder Härte beim Stanzen und  Biegen durch verändern des Beschichtungsstoffes optimal eingestellt. Zu  unterscheiden sind die Oberflächen nach der Beschichtung auch an ihrer  Farbe. So gibt es klassisches Gold bis Violett- Grau.
Der  Schichtaufbau ist nanostrukturiert. Das zu beschichtende Material wird  in der Oberfläche durch die Beschichtung nicht verändert. Dadurch ist es notwendig das  Werkstück entsprechend vorzubereiten, zu polieren oder zu schleifen. So  bildet die Beschichtung die Oberfläche nach, ob poliert oder mit Bear-  beitungsspuren. Zum Beispiel sind erodierte Teile, die sich durch eine  Weisschicht an der Oberfläche auszeichnen nur schwer zu beschichten.  Auch die Beschichtungstemperatur ist zu berücksichtigen.
In einer  Vakuumkammer werden die Werk- stücke negativ aufgeladen. Das im  Lichtbogen verdampfte Schichtmaterial wird in einem elektrischen Feld  beschleunigt auf die Werkstücke geschossen, das führt zu einer sehr  guten Haftung. Das Verfahren der Beschichtung so wie deren Nutzen aber auch die Voraussetzungen damit ein Werkstück beschichtet werden kann,  wurden sehr anschaulich von Herrn Theo Baumeister vorgetragen. Wir  danken Herrn Theo Baumeister und der Firma Balzers für diesen sehr  lehrreichen Vortragsabend.

balzers2

 Besucher seit bestehen:

counting.php
[Home] [System Haut] [Lasertechnik] [Verschleißschutz] [Kühlschmierstoffe] [Energien] [Gestik] [Stress] [Konfliktbewältigung] [Sucht a.Arbeitsplatz] [Arbeitsrecht] [Motivation] [Jahr nach der Krise] [Arbeits-u.Sozialrecht]